Sonntag, 14. Juni 2009

Das ist furchtbar

Gestern haben wir erfahren, das von einem Bekannten die Tochter (20 J) in Trier tot in der Wohnung aufgefunden wurde. Sie studiert dort.Ihr Freund ist hier aus dem Nachbarort und ist seitdem flüchtig. Man vermutet, das er sie erdrosselt hat.
Ich habe ja meinen Sohn vor 18 Jahren durch einen Verkehrsunfall verloren. Aber ich denke, ermordet ist für die Eltern noch schlimmer.

Kommentare:

Heidi hat gesagt…

Ein Kind zu verlieren stell ich mir als das Schlimmste vor, was einer Mutter passieren kann, und dann noch auf so eine schreckliche Art.
Wie furchtbar.

berfi hat gesagt…

hallo elke,

ich fühle mit dir, wenn ein kind stirbt, stirbt ein teil in einem.

dann noch ein kind auf so tragische weise zu verlieren ist unvorstellbar.

lg, berfi